Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen (BFQ-E<3)

Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen

Die berufsbegleitende Berufsfachschule für Zusatzqualifikation mit dem Schwerpunkt „Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen“ (BFQ-E < 3) ist eine sehr gute Weiterbildungsmöglichkeit für Erzieherinnen/Erzieher, Kinderpflegerinnen/Kinderpfleger und Wiedereinsteigerinnen/Wiedereinsteiger mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Aber auch für Personen mit Berufen aus anderen Bereichen ist diese Weiterbildung eine Möglichkeit, sich für den elementarpädagogischen Bereich als Fachkraft zu qualifizieren. Nach § 7 Abs 2 Nr.10 Kindertagesbetreuungsgesetz und Richtlinie des Kultusministeriums vom 10.07.2013 kann die Weiterbildung als Nachqualifizierung zur "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" genutzt werden. Nähere Informationen finden Sie im "Informationsblatt zur Weiterbildung BFQ unter 3".

Ausbildungsinhalte und Schwerpunkte

Die Weiterbildung zielt auf die Stärkung und Herausbildung von beruflicher Identität, von Fachkenntnissen und Kompetenzen für eine professionelle pädagogische Arbeit mit Kindern unter drei Jahren. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten dieser Weiterbildung gehört eine intensive und prozessorientierte Auseinandersetzung mit beruflicher Identität und Haltung zu Familie und Fremdbetreuung.

Sie erwerben Kompetenzen in den Bereichen:

  • Bindung und Eingewöhnung
  • Pädagogische Gestaltung des Alltags
    - Interaktion mit der Kindergruppe und dem Kind
    - Gesundheitsverantwortung
  • Entwicklung des Kleinkindes
    - Entwicklungspsychologische Grundlagen
    - Entwicklungsbegleitung
  • Berufliche Identität und Kleinkinderziehung
    - Haltung und Professionalität
    - Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Anregung/Begleitung von Bildungsprozessen

zusätzlich: Hospitationen und evtl. Praktika in Einrichtungen

Voraussetzungen zur Aufnahme in die Berufsfachschule:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als staatl. anerkannte Erzieherin/staatl. anerkannter Erzieher
    oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung als staatl. anerkannte Kinderpflegerin/staatl. anerkannter Kinderpfleger
    oder 
  • eine als gleichwertig anerkannte abgeschlossene Ausbildung
    oder
  • ein Abschluss als Physiotherapeut/-in, Krankengymnast/-in, Ergotherapeut/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Hebamme sowie weitere im KiTaG § 7 benannte Ausbildungsberufe (siehe "Informationsblatt zur Weiterbildung BFQ unter 3").

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 480 Unterrichtseinheiten und erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren. Kursbeginn ist voraussichtlich im September 2017 (nur noch wenige Plätze frei).

Der Unterricht findet Freitagnachmittags von14:30 Uhr bis 17:45 Uhr statt. Zusätzlich findet einmal pro Schuljahr eine Kompaktveranstaltung in Form einer Blockwoche statt.

Die Lernformen der Weiterbildungsmaßnahme sind: individueller Unterricht mit hoher Praxisnähe, erwachsengerechte Methoden und Formen selbstgesteuerten Lernens, wie z.B. kollegiale Beratung und Exkursionen.

Unter Einbeziehung der Situation und der Bedürfnisse der Teilnehmer/-innen werden Themen und Herausforderungen entwickelt und bearbeitet, die die eigenen fachlichen und persönlichen Kompetenzen erhöhen und bestärken.

Ohne besondere Abschlussprüfung wird die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildungsmaßnahme mit einem staatlichen Abschlusszeugnis bescheinigt und von uns als „Fachkraft für Kinder unter drei Jahren" zertifiziert wird.

Kursbeginn ist voraussichtlich im September 2017 (nur noch wenige Plätze frei).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an das Marianum mit folgenden Unterlagen:

  • Offizielles Anmeldeformular (bei der Schule anfordern oder hier als Download)
  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Passbild
  • Abschlusszeugnis der vorausgegangenen Berufsausbildung (beglaubigte Kopie)

Die Kosten der Weiterbildungsmaßnahme betragen 650,- € pro Schuljahr (Gesamtkosten 1.300,– €, zahlbar in 24 Monatsraten à 55,– €).