Fachschule für Organisation und Führung

Qualifizierung für Leitungskräfte (FOF)

Ziele der Weiterbildung

Die Fachschule für Organisation und Führung hat das Ziel, sozialpädagogische und pflegerische Fachkräfte für Leitungsaufgaben zu qualifizieren. Vermittelt werden organisatorische, rechtliche, betriebswirtschaftliche und fachliche Kompetenzen, die zur Leitung von Einrichtungen und zur Führung von MitarbeiterInnen notwendig sind. Die neu erworbenen Kompetenzen werden bereits während des Kurses konkret im beruflichen Arbeitsfeld umgesetzt. Die Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung und berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung:

Staatlich geprüfter Fachwirt (m/w) für Organisation und Führung

Außerdem berechtigt der erfolgreiche Abschluss zu einem nachfolgenden Hochschulstudium (z.B. an einer Fachhochschule) im bestehenden Fach- und Qualifikationsbereich.

Der neue Fortbildungsteil „Arbeitspädagogik“ berechtigt außerdem zur Übernahmen von Anleitungs- und Mentorenverantwortung (Praxisanleiter-Zertifikat).

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich an Frauen und Männer, die Leitungsaufgaben in Kindertagesstätten, Pflegeheimen, Kliniken oder ähnlichen Einrichtungen ausüben oder übernehmen wollen. Gleichzeitig soll dieses Bildungsangebot auch alle ansprechen, die eine qualifizierte Weiterbildung anstreben (z. B. Gruppenleiter (m/w), Stationsleiter (m/w) oder Mentor (m/w)).

Ein besonderes Merkmal des MARIANUMS ist ein am christlichen Menschbild orientierter und persönlichkeitsbezogener Ansatz.

Weitere Infos finden Sie hier.

Inhalte

Organisation und Führung (O&F)

  • Organisation von sozialen Systemen
  • Personal- und Wissensmanagement
  • Führung und Organisation
  • Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung u. a.

Wirtschaft und Recht (W&R)

  • Soziale Einrichtungen im Wirtschaftsprozess 
  • Rechnungswesen und Wirtschaftsrecht
  • Marketing und Existenzgründung u. a.

Berufs- und Arbeitspädagogik (B&A)

  • Planung der Ausbildung
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe u. a.

Sozialraummanagement (Wahlpflichtfach) (SozP)

  • Professionelles Selbstverständnis 
  • Kommunikation
  • Systemisch-konstruktivistische Ansätze
  • Sozialraumanalyse
  • Projektmanagement u. a.

oder alternativ hierzu:

Sozialpflege (Wahlpflichtfach) (SozP)

  • Professionelles Handeln
  • Pflegewissenschaft und Pflegeforschung 
  • Gesprächsführung und Konfliktmanagement u. a.

Datenverarbeitung (Wahlfach bei Bedarf)

  • Textverarbeitung und Tabellenkalkulation 
  • Präsentationstechnik 
  • Unternehmenssoftware u. a.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind:

  • ein einschlägiger Berufsabschluss im sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Bereich (z.B. Erzieher (m/w), Altenpfleger (m/w) etc.)
  • mindestens 2 Jahre Berufserfahrung

Die Ausbildung dauert in berufsbegleitender Teilzeitform zwei Schuljahre mit jeweils 400 Stunden:

Unterrichtszeiten, Freitags von 14:00 bis 19:00 Uhr: 210 Stunden

zwei Wochenblöcke pro Jahr: 80 Stunden

moderierte Studiengruppen (7 x): 30 Stunden

Beratung/Coaching in der Praxis: 80 Stunden

Der Unterricht erfolgt nach dem gültigen Lehrplan für Baden-Württemberg auf der Grundlage einer erwachsenengerechten Didaktik und Methodik: Gruppenarbeit, Eigenstudium, Projektarbeit, Präsentationen u. a. Die direkte Vernetzung mit dem eigenen Arbeitsfeld und die Rückkoppelung an die Praxis sind fester Bestandteil der Weiterbildung.

Die Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung und berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung:

Staatlich geprüfter Fachwirt (m/w) für Organisation und Führung

Außerdem berechtigt der erfolgreiche Abschluss dieser FOF-Weiterbildung zu einem nachfolgenden Hochschulstudium (FH, BA oder Universität) im bestehenden Fach- und Qualifikationsbereich. 

„Absolventen von öffentlich-rechtlichen Aufstiegsfortbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz oder vergleichbare Weiterbildungsabschlüsse (z.B. FOF), erhalten Zugänge im Fach ihrer beruflichen Fortbildung oder in einem affinen Fach.“ (Neuordnung des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte, 18.11.2008)

Mit dem Abschluss des „staatlichen geprüften Fachwirts (m/w) für Organisation und Führung“ wird im Bereich Pflege zugleich noch die Qualifikation zur Pflegedienstleitung gemäß § 71 SGB XI erworben.

Außerdem berechtigt der Abschluss zur qualifizierten Anleitung von Auszubildenden (Praxisanleiter-Zertifikat) sowohl im Pflege- als auch im Erziehungsbereich.

Informationen unter Telefon: +49 (0)7533.8 07 -611

Info-Broschüre als PDF
Anmeldeformular als PDF

Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit den üblichen Unterlagen, wie Anmeldeformular, Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse und Lichtbild.

Die Kosten der Weiterbildungsmaßnahme betragen z.Zt. 1.080,– € pro Schuljahr.
Gesamtkosten 2160,– €, zahlbar in 24 Raten à 90,– €.