Unsere Schule

Schule Marianum

Vielleicht ist es das, was unser Haus prägt:

Alles hat sein Eigenleben, aber nichts lebt nur für sich allein. Die Pforte ist ein Stück weit Angelpunkt für viele Bereiche. Sie öffnet, empfängt, vermittelt, informiert, rechnet ab, leiht aus, verabschiedet, schließt. Da die Schwestern im Hause wohnen, sich Schüler/innen und Schwestern auf Treppen und Gängen immer wieder treffen, kann man von einem Wohn- und Lebensraum sprechen. Regelmäßige „Haltepunkte“ und der Raum der Stille ermöglichen Innehalten, Atemholen, Gebet und gemeinsames Feiern. Gott und dem Menschen ist Raum gegeben.

Schüler

Garten und weiträumige Anlagen um das Haus verschönern nicht nur die Landschaft, sondern liefern Obst, Gemüse, Blumen und bieten Möglichkeiten für Bewegung, Ausgleich und vielfältige Aktivitäten. Jahreszeitliche Feste, aber auch Elterntage, Klassenfeste und Grillpartys schaffen eine Atmosphäre von Vertrauen und Wärme. Die nähere Umgebung lädt ein zum Ausflüge machen, Einkaufen gehen, Ski und Fahrrad fahren, Schwimmen, Sport und angenehme Freizeitgestaltung sind möglich.

Neuigkeiten

Schwerpunkte wählen

Wo die wilden Kerle wohnen ...

Kurz vor den Pfingstferien haben die Schüler/-innen des 1BKSP, die im ersten Jahr der Erzieher/innenausbildung sind, Kinder aus ihren Einrichtungen in die Schule eingeladen. Aufgeführt wurde ein Musik-, Theater- und Tanzstück nach dem Bilderbuch „Wo die wilden Kerle wohnen“ mit selbst komponierten und getexteten Liedern (Lehrkraft Krystyna Kunze), im Unterricht entworfenen beeindruckenden Masken und Bühnenbildern (Lehrkraft Karin Maier) und einer gemeinsam erarbeiteten Choreographie (Lehrkraft Petra Litke mit Salome Keller, Oberstufe).

Den ca. 150 Kindern machte die Aufführung riesigen Spaß und für sie wurde nun endlich die Frage beantwortet, wo die angehenden Erzieherinnen und Erzieher  denn lernen, wenn sie nicht bei ihnen in den Kindertagesstätten sind.

Tolles Wetter und gute Stimmung beim Sporttag des Marianums

Sporttag 2017
Fußball
Ausruhen
Volleyball
Wikinger-Schach
Grillen

Bei tollem Sommerwetter war die ganze Schulgemeinde auf den Beinen beim diesjährigen Sporttag unserer Schule. Volleyball, Fußball, Völkerball, Klettern, Tanzen und Wikingerschach waren die beliebtesten Sportarten.

Eine tolle Erfahrung: Die Teams waren gemischt über alle Altersstufen und Schularten!

Für alle ein schöner Tag und ein Dank an unsere SV und die betreuenden Lehrkräfte für die tolle Organisation!

Zum Abschluss musste Schulleiter Dr. Pudzich seine beim „Wetten, dass…“ verlorene Saalwette natürlich noch einlösen und für die Sportler grillen.

Erstes „Wetten, dass…“ am Marianum!

Moderatorenteam
Handschriften raten
Siegerehrung

Von der Schülervertretung wurde im Rahmen der Stunde der Schulgemeinde die erste „Wetten, dass…“ – Show durchgeführt!

Witzige Wetten und musikalische Acts sorgten für Hochspannung. Unterhaltsam moderiert von Clemens und Pius verging die Stunde der Schulgemeinde wie im Flug!

Beeindruckt von Patricks (SGG) Fähigkeiten zeigten sich alle Zuschauer. Patrick konnte alle Spielpaarungen, Ergebnisse und Torschützen des VfB Stuttgart der letzten 10 Spielzeiten nennen! Großartig, ein wahrer Fan!

Frau Haltmaier, Klassenlehrerin der Klasse 7 wettete, dass sie anhand der Handschriften eines kurzen Diktates die Handschriften aller ihrer Schülerinnen und Schüler zuordnen könne. Und…? Sie hat es bravourös gemeistert! 

Die Saalwette verlor Schulleiter Dr. Pudzich. Er muss nun am Sporttag als Chefkoch für die Schulgemeinde grillen.

Wir danken der SV für die tolle Vorbereitung und den Mitspielern für die tollen Ideen und Leistungen!