Veranstaltungen in unserem Kloster

Schwerpunkte wählen

MBSR - Mindfulnes Based Stress Reduction

 

 

Stressbewältigung durch Achtsamkeit Stress ist ein uns allen bekanntes Phänomen, das die unterschiedlichsten Auslöser haben kann. Leistungsdruck, Zeitmangel, Überforderung sind nur die offensichtlichsten. Eine dauerhafte Stressbelastung kann zu Konzentrationsschwierigkeiten, Gereiztheit, Angstgefühlen, Schlafstörungen bis hin zum viel zitierten Burn Out führen.
Dabei sind es häufig unsere eigenen Bewertungen, die zusammen mit unseren negativen Gedankenmustern und inneren Konflikten automatisiert ablaufen und zu belastenden Verhaltensreaktionen führen. MBSR ist eine sehr effektive Methode, mit diesem inneren Druck umzugehen und körperliche und psychische Stresssymptome zu reduzieren. Das Programm, das Ende der 70er Jahre von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn an der Stress Reduction Clinic der Universität von Massachusetts entwickelt wurde, wird heute dank einer Vielzahl wissenschaftlicher Studien als eine der wirkungsvollsten Methoden zur Stressbewältigung angesehen.
Der Kurs bietet den Rahmen für eine kleine Auszeit vom Alltag. Voraussetzung sind Offenheit und Neugier Unbekanntes zu entdecken, die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit sich selbst, sowie Geduld und Ausdauer beim Üben.

Termine: 15. Januar 2018 (Mo), 19 bis 21.30 Uhr.
Weitere Termine 22., 29. Januar, 5., 19., 26. Februar, 5. und 12. März (jeweils von 19 bis 21.30 Uhr) sowie 3. März (Sa), 10.30 bis 16.30 Uhr
Leitung: Monica Boos
Kursgebühr: 390,– € (inkl. Verpflegung am 3. März)
Anmeldeschluss: Anmeldungen noch möglich

 

Trauer und Trost in Worten und Tönen

Samstag, 27. Januar 2018, 17.30 Uhr, Klosterkirche

TRAUER UND TROST IN WORTEN UND TÖNEN

Juan Allende Blin
Jiddische Lieder aus dem Ghetto (1979/80)

Vokalmusik von
Barbara Strozzi (1659) und Claudio Monteverdi (1624)

Sisu Lustig Häntsche, Gesang
Klaus Schulten, Klavier/Cembalo
Martin Vahrenhorst, Lesungen

Rendezvous mit Gott und seinem Wort - Die Bibel betend lesen

 

 

Die Bibel ist anders! Diese Grundüberzeugung bildet den Ausgangspunkt der Lectio divina (dt. göttliche Lesung), einem aufmerksamen und betenden Lesen der Heiligen Schrift.
An sechs Abenden werden wir die alttestamentlichen Lesungen der Fastensonntage lesen und uns ihnen in Gebet und Meditation nähern. Lassen Sie sich ein auf Texte, die Tod, Versagen und die Schattenseiten des Lebens thematisieren, aber ebenso von Gottes Verbundenheit mit dem Leben und seinem Bund erzählen. Erleben Sie die Heilige Schrift als lebendige Quelle unserer Gottes- und Christusbeziehung und begegnen Sie Gott in seinem Wort.

Termin: 13. Februar 2018 (Di), 19.30 bis ca. 20.45 Uhr.
Weitere Termine sind: 20. und 27. Februar sowie 6., 13. und 20. März 2018
Leitung: Markus R. T. Cordemann
Kursgebühr: Entscheiden Sie selbst! – Teilnahme gegen einen selbstgewählten Beitrag.
Anmeldeschluss: 26.1.2018

 

Kontemplationstag

 

 

Einübung in die stille Meditation

Der Tag umfasst ein Kurzreferat, Impulse, Körperwahrnehmungsübungen. Die Meditationszeiten von jeweils 20 bis 25 Minuen wechseln sich mit meditativem Gehen ab.
Die innere Achtsamkeit findet ihren äußeren Ausdruck im Schweigen während des Kurses.

Termin: 24. Februar 2018 (Sa), 10 bis 17 Uhr
Leitung: Ricarda Wagner
Kursgebühr: 60,– €
Anmeldeschluss: 8.2.2018

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

MBSR - Mit Achtsamkeit Stress im Alltag bewältigen

 

 

Sie möchten gelassener, bewusster und wertschätzender leben? Neu mit (alltäglichen) Belastungen umgehen? Mindfulness Based Stress Reduction ist ein effektives und nachhaltiges Achtsamkeitstraining, das ihre Gesundheit, Vitalität und Leistung nachweislich stärkt. Achtsamkeit bereichert unser Leben vielfältig durch eine andere, ganzheitliche Sichtweise. In Kontakt mit sich, den inneren Kräften verbessern Sie Ihr Selbstvertrauen, Wohlbefinden und damit Ihre Lebensqualität. Indem wir üben, den Moment wach und beurteilungsfrei wahrzunehmen, eröffnet sich uns das Wunder des jetzigen Augenblicks. Oft sind wir nicht bei der Sache: wir funktionieren wie fremdgesteuert, während wir gedanklich Konflikte lösen oder to-do-Listen abarbeiten. Dies stresst uns zusätzlich. Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht uns, diesen „Autopilot-Modus“ zu entlarven, unsere Muster wie wir fühlen, denken, handeln klarer wahrzunehmen und so einen konstruktiveren Umgang mit persönlichen und beruflichen Herausforderungen zu entwickeln.
An diesem Wochenende wird Achtsamkeit in angeleiteten Basisübungen im Sitzen, Liegen und in Bewegung lebendig erfahren und vertieft. Vorträge zum Thema, die Umsetzung im Alltag und Zeit für Fragen und Gruppenaustausch ergänzen das Programm.

Termin: 9. – 11. März 2018 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Anja Rapp
Kursgebühr: 285,– €
Anmeldeschluss: 7.2.2018

Gegen die ursprüngliche Ankündigung wird der Kurs nicht von den Krankenkassen bezuschusst! Wir bitten unser Versehen zu entschuldigen.

 

Beziehung auf Augenhöhe

 

 

In Partnerschaft und Familie, in Gesellschaft und Kirche …

Politik und Wirtschaft basieren auf Konkurrenz und Wettstreit: Erfolg hat, wer andere übertrifft, wer stärker und größer ist. Verspricht Durchsetzungsvermögen Gewinn und Macht in der ökonomischen Welt, gefährdet es menschliche Beziehungen im Großen und Kleinen. Franz von Assisi steht am Morgen der Moderne, als die bürgerliche Welt, ihre Marktwirtschaft und ihre neue Art der Machtpolitik begannen. Als Luxuskaufmann gehörte er zur führenden Zunft und als Städter zur Gesellschaftsschicht, der die Zukunft gehörte. Als er über sein ehrgeiziges Streben nach Karriere, Erfolg und Macht stolperte, lernte er die Mechanismen der bürgerlich- städtischen Welt durchschauen. Jahre der Sinnsuche eröffneten ihm eine alternative Sicht auf Gesellschaft und Kirche. „Augenhöhe“ wird das Kennzeichen einer neuen Beziehungskultur: mit jedem Menschen, und selbst mit einem Gott, der „auf Augenhöhe“ begegnet.

Das Seminar spürt dem Bürger nach, der zum Bruder wurde: Franz von Assisi, der das Miteinander von Menschen, Gesellschaft und Kirche mit einer Lebenskunst herausfordert, die sich durch Augenhöhe auszeichnet: vom Evangelium inspiriert, in einem geschwisterlichen Miteinander – und mit dem Mut zu kreativ-prophetischer Gesellschafts- und Kirchenkritik, wo immer Menschen sich über andere erheben.

Termin: 10. – 11. März 2018 (Sa – So), 10 bis 16 Uhr
Leitung: Br. Niklaus Kuster
Kursgebühr: 180,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 8.2.2018

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Atem - Bewegung - Achtsamkeit

 

 

Atemkurs nach Ilse Middendorf

Atemanregende Bewegungen, einfach auszuführen, ruhig, kontemplativ, entspannend, zart und wohltuend, um den ureigenen Atemrhythmus wieder zu entdecken und damit vertraut zu werden. Der Kurs eignet sich für Menschen jeden Alters. Gearbeitet wird in der Gruppe, meist auf dem Hocker sitzend, stehend oder gehend.

Termin: 17. März 2018 (Sa), 9.30 bis 16.30 Uhr
Leitung: Christine Strehlke
Kursgebühr: 85,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 1.3.2018