- JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

Am Freitag den 23.11.2017 nahm das Marianum Hegne mit nur 8 Spielerinnen und ohne einmal vorher zu trainieren mit einer Mädchenhandballmannschaft in der Wettkampfklasse 1 bei Jugend trainiert für Olympia teil.

Die Mädels reisten mit ihrer Trainerin Susi Heinstadt nach Singen zum Kreisentscheid.

Im ersten Spiel trafen die Mädels auf das Nellenburg Gymnasium aus Stockach. Die Marianum Mädels zeigten gleich im ersten Spiel was Tempohandball ist. Sie liefen einen Konter nach dem anderen. Nach 20 Minuten konnte man das Spiel, mit 22:03 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel begegnete das Marianum dem Friedrich-Wöhler-Gymnasium aus Singen. Den Mädels war klar, dass sie in diesem Spiel alles geben mussten, denn mit einem Sieg war man schon vor dem letzten Spiel eine Runde weiter. Die Mädels spielten von Anfang an sehr konzentriert und das Zusammenspielt klappte immer besser. Mit schön herausgespielten Toren konnte das Marianum Hegne das Spiel schließlich mit 3 Toren Unterschied für sich gewinnen. Im letzten Spiel traf man dann auf die Robert Gerwig Schule aus Singen, die bisher auch alle Spiele gewonnen hatten und somit auch schon für die nächste Runde qualifiziert waren. Somit hatte keine der beiden Mannschaften den Druck gewinnen zu müssen. Es war bis zur letzten Sekunde ein Faires und ausgeglichenes Spiel. Doch leider musste dann das Marianum aus Unachtsamkeit in der letzten Sekunde das unentschieden hergeben.

Somit gingen sie als Kreisvizemeister vom Turnier nach Hause. Im Januar findet dann die nächste Runde auf Regierungsbezirksebene statt.

Für das Marianum spielten:

Kimberly Gisa, Hanna Maier, Nele Walz, Luisa Gehringer, Annika Sepp, Sophia Bianchi, Madleen Rehm, Emily Duffner