- KLAVIERKONZERT MIT ALEKSANDRA MIKULSKA

Ein Blick in den Himmel

Klavierkonzert mit Aleksandra Mikulska am 27.01.2019 um 17 Uhr im Foyer des Marianum - Zentrum für Bildung und Erziehung

Das Programm von Alexsandra Mikulska für diesen Nachmittag:
Frédéric Chopin
Ballade f-Moll op. 52
Sonate h-Moll op. 58
1. Allegro maestoso
2. Scherzo: Molto vivace
3. Largo
4. Finale: Presto, ma non tanto, agitato

- Pause -

Franz Liszt
Sonate h-Moll
Ungarische Rhapsodie
Sonate h-Moll
Ungarische Rhapsodie Nr. 11

Vita
Aleksandra Mikulska gehört zu den bedeutendsten Vertretern einer jungen Generation von Ausnahmepianisten. Die von Frédéric Chopin einst für das Klavierspiel geforderten Eigenschaften verkörpert sie in höchstem Maße: Sensitivität, musikalische Ausdrucksfähigkeit und makellose, transparente Spieltechnik. Ihre Interpretationen wurden mit zahlreichen internationalen Prämierungen ausgezeichnet, darunter dem Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim XV. Internationalen Frédéric-Chopin-Wettbewerb in Warschau. Konzerteinladungen führten sie bislang u. a. in den Wiener Musikverein, das Brucknerhaus Linz, die Tonhalle Zürich, die Philharmonie Essen, den Nikolaisaal Potsdam, das Kurhaus Wiesbaden, das Münchner Künstlerhaus sowie die Nationalphilharmonie Warschau. Aleksandra Mikulska vereint die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu einem einmaligen, persönlichen und unverwechselbaren Stil. Ein Schwerpunkt ihres künstlerischen Wirkens liegt in der Verbreitung der Musik der großen Komponisten ihrer polnischen Heimat.