Aktuelle Themen

Schwerpunkte wählen

FASTENZEIT IM MARIANUM

FASTENZEIT im MARIANUM.      5 Wochen bewusst (er) leben

 

Wir wollen insbesondere in dieser Zeit einladen zu einem achtsamen Umgang mit sich selbst, mit anderen und der Welt.

Das Einüben eines Streitschlichtungsmodells kann helfen, eine Friedenskultur zu entwickeln, zu fördern und zu stärken: dort, wo wir leben.

Angesichts der Herausforderungen von CORONA ist erst Recht angesagt, achtsam mit sich und den Menschen zu sein, mit denen ich zusammen lebe, Achtsamkeit einzuüben für den Frieden in dieser Welt, unserer wunderbaren Schöpfung.

  • Achtsames Reden:        
      • Wie rede ich über was, über wen?
      • Wie rede ich von mir?
      • Was spreche ich? Wie spreche ich?
      • Worüber spreche ich, worüber spreche ich nicht?
  • Achtsames Hören:        
      • Was höre ich von dir? Was höre ich von anderen?
      • Auf wen höre ich?
      • Höre ich auf mich?
      • Vernehme ich die innere Stimme, die innere Quelle, die mir sagt, was ich tun und lassen soll?
  • Achtsames Wahrnehmen:
      • Was alles nehme ich wahr/nicht wahr?
      • Nehme ich meine eigene Schönheit wahr?
      • Nehme ich deine Schönheit wahr?
      • Nehme ich die wunderbare Schönheit des Frühlings wahr, die Schönheit der Schöpfung?
      • Nehme ich wahr, was an Trauer, Angst, Freude, Glück da ist?
  • Achtsames Miteinander:           
      • Was können wir uns mitteilen, was können wir tun, damit es uns und allen um uns herum gut geht?
      • Welche sind meine Angebote für ein gutes Miteinander?
      • Welche sind deine Angebote für ein gutes Miteinander?
  • Achtsames Handeln:    
      • Wie sieht unser Friede aus? /was können wir konkret tun:
        • in meiner nächsten Umgebung?
        • in meiner Stadt, meinem Land, auf der wunderbaren Erde?

 

Gabriele Rasche, März 2020

 

 

 

 

TERMIN ABGESAGT - INFORMATIONSVERANSTALTUNG

 

 

Den Termin für unsere Informationsveranstaltung für die Ausblidung zum staatlich anerkannten Erzieher/ zur staatalich anerkannten Erzieherin am  23. März 2020 müssen wir leider wegen der aktuellen Lage absagen.

Sehr gerne können Sie sich bei uns telefonisch informieren. Auch führen wir gerne Einzelgespräche und beantworten Ihre Fragen.

Wir danken für Ihr Verständnis

 

INFORMATION CORANAVIRUS

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern.

zu den aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus verweisen wir auf die Informationen des Kultusministeriums Baden-Württemberg unter folgendem Link:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Sollten Sie sich während der Fasnachtsferien in einem Risikogebiet aufgehalten haben, kommen Sie bitte bis auf Weiteres nicht in die Schule. Weitere Hinweise unter obigem Link. Wir informieren Sie, sobald wir neue Informationen haben!

Dr. Pudzich (Schulleiter Marianum)

WEIDENHÄUSCHEN FÜRS MARIANUM

Schüler*innen und Eltern der Realschule verschönern seit heute unser Außengelände. Mit den frisch gepflanzten Weidenhäuschen gibt es neue Treffpunkte auf der Wiese nahe unseres Waldes. Morgen wird weitergearbeitet.

Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, sowohl die, die mit dem Bauen beschäftigt sind, als auch die, die das Verpflegen übernehmen!

LANDESMEISTER

Mädchen-Team des Marianums wird Landesmeister Baden-Württemberg

Das Marianum stellt im Jahr 2020 das beste Handball-Mädchenteam des Landes in der höchsten Spielklasse (WK 1).

Vollkommen ungefährdet mit einer Topteamleistung gewannen die Mädels das Turnier, das heute in Allensbach ausgetragen wurde.

Ein ausführlicher Bericht folgt!

Top Leistung - ein herzlicher Glückwunsch an das Team und die Trainerinnen Susi und Jenny Heinstadt!

JETZT ANMELDEN UND EINEN PLATZ SICHERN

 

 

Jetzt anmelden und Platz sichern für einen unserer Kurse in der Fort- und Weiterbildung:

Fachkraft für Kinder unter drei Jahren (BFQ-E->3), Start verschoben auf Oktober 2020

Fachwirt für Organisation und Führung, Start April 2020 - bereits ausgebucht!

Praxisanleiter*innen, geplanter Start Nov. 2020

Jetzt anmelden unter www.marianum-hegne.de/weiterbildung oder per Mail an

fortbildung@marianum-hegne.de.

 

GELUNGENER SKITAG DES MARIANUMS

Am 15.02.2020 ging es mit dem Bus zum Sonnenkopf.

Grandioses Skiwetter und tolle Pisten warteten auf die 80 Teilnehmer des Marianums. Schüler*innen. Ehemalige, Eltern und Lehrkräfte verbrachten gemeinsam einenwunderschönen Tag in den Bergen.

PROJEKT EHRENAMT

Im Rahmen des AES-Unterrichts (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) der Klasse 7 zum Thema Ehrenamt führten die Schüler*innen einen Senioren-Nachmittag im Pflegeheim Maria Hilf durch. Zunächst begrüßten die 8 Schüler*innen die Schwestern von St. Gabriel und stellten sich vor. Bei der Aufführung der Bremer Stadtmusikanten hatten die Zuschauerinnen viel Freude und beim anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken war Gelegenheit, dass Jung und Alt miteinander ins Gespräch kamen. Die AES-Schüler*innen hatten selbstgebackenen Kuchen mitgebracht und das absolute Highlight war die Schwarzwälder Kirschtorte. Nach der gemütlichen Kaffeerunde war das Geschirr schnell weggeräumt und in verschiedenen Grüppchen wurden verschiedene Spiele gespielt. Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag, der für beide Seiten bereichernd war.

 

Aktuelle Information der Schulleitung zum Sturmtief Sabine!!!

 

 

Derzeit gehen wir davon aus, dass auch morgen der Schulbetrieb normal stattfinden wird.

Sollten Sie unsicher sein im Umgang mit den Gefährdungen durch das Sturmtief, informieren Sie sich bitte aktuell auf den Seiten des Kultusministeriums unter www.km-bw.de.

 

 

STUNDE DER SCHULGEMEINDE MIT BEGEISTERNDEN INTERNATIONALEN GÄSTEN

Begeistern konnten beim letzten „Fenster zur Welt“ Be Ignacio, Markus Schmidt und Marco Walter unsere Schulgemeinde nicht zuletzt auch durch die beeindruckenden Lieder, die sie von ihrer Reise aus dem Amazonasgebiet mitgebracht haben. Be Ignacio mit ihrer schönen Stimme, begleitet von Markus Schmidt auf der Trommel machten den Vortrag über den Sinn einer Klimapartnerschaft, wie sie die Stadt Konstanz mit dem brasilianischen Stamm der Borari seit Oktober 2019 lebt, lebendig. Wie sehr es lohnt, dass sich der Stamm der Borari für den Erhalt der wunderschönen Wälder und Landschaften des Amazonas einsetzt und in seinem Engagement unterstützt werden sollte, zeigten die Gäste durch eindrucksvolle Bilder. Der Amazonas, die Lunge der Erde, muss gerettet werden. Es gilt die Waldschützer vor Ort zu unterstützen, die sich den illegalen Rodungen und Brandstiftungen, Agrarkonzernen, Rinderzüchtern und Goldsuchern entgegenstellen und die zunehmend um ihr Leben fürchten müssen.

Archiv

Schwerpunkte wählen

RIESENSPENDER FÜR DIE PARTNERSUCHE IN INDIEN ERLAUFEN

Aufwärmen für das große Rennen
Auf der Strecke durch den Hegner Wald
Der Südkurier berichtete über das Ereignis
Auf dem Weg zum Streckenrekord – Niklas aus der 9. Klasse Realschule und Danny aus der 2 BFS liefen jeder fast 23 km. Eine tolle Leistung und Streckenrekord bei diesem Sponsorenlauf!
Luisa und Schwester Antonia Maria nutzen den Sponsorenlauf für ein Gespräch.
Unser 1. Hilfe Team. Vielen Dank für Euren Dienst!!!

Schüler, Schwestern, Eltern und Lehrer laufen für einen guten Zweck

So kann man einen der letzten Schultage eines Schuljahres auch verbringen.


Weit über 200 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schwestern und auch einige Eltern drehten ihre Runden im Heger Wald. Auf einer 2 km langen Rundstrecke, bestens präpariert von den organisierenden Mitgliedern unserer Schülervertretung (SV), ging es bei bestem Wetter an den Start.

Am Ende waren von den Läufern fast 1000 Runden und damit fast 2000 km geschafft. Jeder hatte sich um einen oder mehrere Sponsoren gekümmert.

Der Gesamterlös beläuft sich auf kaum glaubhafte 10.300 €, der komplett der Partnerschule in Devarshola in Südindien für deren Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt wird. 

MARIANUM STELLT JÜNGSTES TEAM BEIM MEGATHLON 2014

 

 

Topzeiten für die Sportler unserer Schule

Erstmals nahmen Schüler des Marianums beim alljährlich stattfindenden Megathlon in Radolfzell teil. Beim Megathlon sind 1,5 km Schwimmen, 44,5 km Radfahren, 22,7 km Skaten, 36,4 km Mountainbike und ein 10 km Lauf zu absolvieren.

Leider viel wegen des schlechten Wetters die Skating-Strecke aus, aber als jüngstes Team kam unsere Mannschaft gleich beim ersten Start mit einem guten Mittelfeldplatz ins Ziel.

Ein großartiges Rennen lieferten:

  • Frederik Blum (Schwimmen) in 41:20
  • Marc Sänger (Rennrad) in 1:35:02
  • Sebastian Weber (Mountainbike) in 1:45:14
  • Tobias Kohli (Laufen) in 47:46

Super Jungs, weiter so! 

 

BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG ZUR ALTENPFLEGEHILFE AM MARIANUM

Erschienen im SÜDKURIER am 6.8.14: "Auf dem Weg zum Traumberuf"

Artikel lesen

Berufsbegleitende Ausbildung zur Altenpflegehilfe am Marianum

Der Mangel an gut ausgebildeten Pflegefachkräfte ist im gesamten Bereich der Altenpflege allgegenwärtig. Um diesen Pflegefachkräfte-Notstand zu beheben, gibt es unterschiedliche Ansätze und Anstrengungen. Seit einem Jahr bietet das Marianum eine spezielle, sehr niederschwellige Formder Ausbildung zur Altenpflegehelferin bzw. zum Altenpflegehelfer an.

Mit dem Beginn der Sommerferien haben 19 TeilnehmerInnen das 1. Schuljahr ihrer 2-jährigen Ausbildung zur Altenpflegehelferin absolviert. In einer berufsbegleitenden Form erlangen die TeilnehmerInnnen nach zwei Jahren die Anerkennung zur Altenpflegehelferin statt wie üblicherweise nach einem Jahr. Durch diese gestreckte Form der Ausbildung verbleibt den Auszubildenden mehr Zeit z.B. für die Familie oder sie können auch parallel zu ihrer Ausbildung (Unterrichtstag jeweils freitags) verstärkt in ihrer Altenpflegeeinrichtung arbeiten und damit mehr verdienen.
Die Teilnehmerinnen schließen hierzu eigene Verträge mit ihrem selbst gewählten Dienst- bzw. Arbeitgeber und dem Marianum.

Die Ausbildung eignet sich daher sowohl für Personen, die bereits seit längerer Zeit in Einrichtungen als Hilfskräfte arbeiten und einen Großteil ihres Beschäftigungsumfanges beibehalten wollen, wie auch für Personen, die durch diese spezielle Teilzeitausbildung mit geringem Zeitumfang pro Woche eine Grundqualifikation erwerben wollen und den Einstieg in die Arbeit in der Altenhilfe anstreben.

Die Auszubildenden erwerben nach zwei Jahren den Abschluss zur staatlich geprüften Altenpflegehelfer/in – d.h. auch diese Form der Ausbildung ist staatlich anerkannt. Damit ist diese Ausbildung über staatliche Zuschüsse und ggfs Beiträge der Träger der Pflegeeinrichtungen weitgehend finanziert, sodass oftmals kein oder nur ein sehr geringer monatlicher Beitrag seitens der Teilnehmer zu tragen ist (z.Zt. 50.-€).

Ausblick

Aufgrund der guten Erfahrung mit diesem Kurs und der Nachfrage nach diesem Angebot durch die Träger von Pflegeeinrichtungen hat die Provinzleitung des Kloster Hegne beschlossen, dass die im Jahr 2013 am Marianum begonnene berufsbegleitende Ausbildung zur Altenpflegehilfe fortgesetzt wird. Somit wird im Herbst 2014 ein weiterer neuer Kurs zur Altenpflegehilfe in Teilzeitform am Marianum angeboten. Der regelmäßige Schultag wird Donnerstag bzw. Freitag sein.

Die Teilnehmerinnen haben nach erfolgreich abgelegter Prüfung zur Altenpflegehelferin die Möglichkeit, die Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin in zwei oder drei (damit nochmals gestreckt) Jahren anzuschließen. Diese Fortführung der berufsbegleitenden Ausbildung in einer ebenfalls berufsbegleitenden Fachkraftausbildung über 3 Jahre wird derzeit seitens des Marianums vorbereitet und konzipiert. Start wird dann September 2015 sein.

Mehr Infos finden Sie hier

Flyer - Download

58 NEUE ERZIEHERINNEN UND ERZIEHER UND 27 ERFOLGREICHE ABSOLVENTEN DER BERUFSFACHSCHULE

27 Schülerinnen und Schüler erwerben Fachschulreife

20 Doppelqualifikationen Fachhochschulreife

In der Fachschule für Sozialpädagogik (2BKSP) am Marianum gingen 58 Schülerinnen und Schüler in die Abschlussprüfungen. Nach rund 120 Präsentationen und mündlichen Prüfungen hatten es alle Prüflinge geschafft und dürfen nun das Berufspraktikum antreten.

20 Schülerinnen und Schüler konnten zudem die Zusatzprüfungen zum Erwerb der Fachhochschulreife erfolgreich ablegen und haben somit neben dem beruflichen Abschluss auch die Studienberechtigung erworben.

In der zweijährigen Berufsfachschule konnten alle 27 Prüflinge die Prüfung erfolgreich bestehen und freuen sich über den mittleren Bildungsabschluss!

28 STRAHLENDE ABSOLVENTEN IN DER REALSCHULE

Alle 28 Schüler/innen und Schüler der Klasse 10 haben an der Realschule am Marianum in Hegne sehr erfolgreich ihre Mittlere Reifeprüfung abgelegt. Dies wurde mit einem Abschlussgottesdienst und einem bunten Bühnenprogramm würdig und fröhlich gefeiert.

STIMMUNGSVOLLER ABIBALL

Der Abiturjahrgang 2014 – 25 strahlende junge Menschen freuen sich über die allgemeine Hochschulreife

Zweiter erfolgreicher Jahrgang verlässt das Marianum

EU-PROJEKT LEONARDO DA VINCI

Im Schuljahr 2013/14 haben 16 Schüler/innen des 2BKSP1 der Fachschule für Sozialpädagogik im Rahmen ihrer Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Erzieher/in am EU-Projekt “Leonardo da Vinci“ teilgenommen. Vier von ihnen verbrachten dabei ein dreiwöchiges Praktikum in Linz/Österreich und zwölf Schüler/innen konnten Auslandserfahrungen während ihres ebenfalls dreiwöchigen Praktikums in Plymouth/Großbritannien sammeln. In den österreichischenbzw. englischen Kindertageseinrichtungen, die die Praxisstellen der Schüler/innen darstellten, lernten sie das Berufsbild des Erziehers und die Arbeitsweise ihrer österreichischen bzw. englischen Kolleg/innen kennen. Alle Schüler/innen schlossen das Projekt erfolgreich ab und erhielten das Zertifikat “Europass Mobilität“ als Anerkennung. Wir gratulieren den Schüler/innen zu dieser Leistung!

ABISTREICH AM MARIANUM

Hier finden Sie eine Bildergalerie zum Abistreich.

SO EIN ZIRKUS!

Klasse 6 schließt Zirkusprojekt ab

Mit Unterstützung des "Zirkus Risolino" probte die Klasse 6 der Realschule in der letzten Woche täglich eifrig für die Aufführung.

Am Freitag war es dann so weit! Mitschüler/innen, Lehrkräfte und Eltern waren begeistert von Jonglage, Akrobatik und Witz der Akteure.

LEONARDO-PROJEKT ERFOLGREICH BEENDET

Stolze Schülerinnen aus Linz (A)

Schülerinnen aus Linz erhalten Europässe

Wiedereinmal konnte am Marianum ein durch das EU-Projekt LEONARDO geförderter Austausch erfolgreich beendet werden.

Während Schülerinnen und Schüler des Marianums in Plymouth (GB) und Linz (A) ein dreiwöchiges Praktikum absolvierten, konnten drei Schülerinnen aus Linz im Landkreis Konstanz in pädagogischen Einrichtungen die Arbeit in Deutschland kennenlernen.

Aus der Hand von Studienrätin Sylvia Bischof, die zusammen mit Herrn Patrick Isele das Europaprojekt am Marianum koordiniert, erhielten die jungen Damen ihre Europässe, die den erfolgreichen Auslandsaufenthalt dokumentieren.

Alljährlich schickt das Marianum 8-12 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Sozialpädagogik ins europäische Ausland. Im abschließenden Berufspraktikum sind Einsätze in der ganzen Welt möglich, sofern das Marianum im jeweilgen Land Kooperationspartner hat..