Unsere Schule

Vielleicht ist es das, was unser Haus prägt:

Alles hat sein Eigenleben, aber nichts lebt nur für sich allein. Die Pforte ist ein Stück weit Angelpunkt für viele Bereiche. Sie öffnet, empfängt, vermittelt, informiert, rechnet ab, leiht aus, verabschiedet, schließt. Da die Schwestern im Hause wohnen, sich Schüler/innen und Schwestern auf Treppen und Gängen immer wieder treffen, kann man von einem Wohn- und Lebensraum sprechen. Regelmäßige „Haltepunkte“ und der Raum der Stille ermöglichen Innehalten, Atemholen, Gebet und gemeinsames Feiern. Gott und dem Menschen ist Raum gegeben.

Garten und weiträumige Anlagen um das Haus verschönern nicht nur die Landschaft, sondern liefern Obst, Gemüse, Blumen und bieten Möglichkeiten für Bewegung, Ausgleich und vielfältige Aktivitäten. Jahreszeitliche Feste, aber auch Elterntage, Klassenfeste und Grillpartys schaffen eine Atmosphäre von Vertrauen und Wärme. Die nähere Umgebung lädt ein zum Ausflüge machen, Einkaufen gehen, Ski und Fahrrad fahren, Schwimmen, Sport und angenehme Freizeitgestaltung sind möglich.

Neuigkeiten

Schwerpunkte wählen

PRESSETEXT ZUR PODIUMSDISKUSSION ZUM FILM "SYSTEMSPRENGER"

 

 

Der Film um das neunjähriges Mädchen Benni, das mit seinem Verhalten alle pädagogischen Systeme überfordert, hat in der pädagogischen Fachwelt viele Diskussionen hervorgerufen. Aus diesem Grund bietet die Abteilung Sozialpädagogik des Marianum, Zentrum für Bildung und Erziehung gGmbH am Donnerstag, 23. Januar um 16.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema des Films an, die unterschiedliche Seiten beleuchten soll.
Teilnehmer*innen im Podium sind:

Frau Felicitas Baur, Teamleitung einer Kinderwohngruppe, Linzgau Kinder- und Jugendhilfe e.V.

Marcel Da Rin, Leiter der Singener Kriminalprävention (SKP).

Herr Rainer Gregor, Bereichsleitung Stationäre Hilfen, Linzgau Kinder- und Jugendhilfe e.V.

Herr Jürgen Napel, Leitung Kinderheim St. Peter und Paul, Singen.

Frau Marion Piela-Vieth, Chefärztin Luisenklinik, Radolfzell

Ein*e Vertreter*in des Jugendamtes Konstanz

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann telefonisch unter 07533807611 der per Mail unter fortbildung@marianum-hegne.de erfolgen.

 

FOTOWETTBEWERB

Schüler*innen des Marianums gewinnen bei Fotowettbewerb der Stadt Konstanz den ersten, dritten uns weitere Plätze unter den ersten Zehn!

 

Die Schüler*innen der FOTO AG des Marianums unter  Leitung von Realschullehrerin Stefanie Haltmaier räumten bei einem Fotowettbewerb der Stadt Konstanz richtig ab! Der 1., 3., 4., 5. und 9. Platz ging an Schüler*innen unserer Schule. Ein herzlicher Glückwunsch!

Eingeladen waren Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 12 Jahren. 41 Teilnehmer*innen waren dabei.

Die Preisverleihung fand am 10. Januar im Dachspitz des Kulturzentrums am Münster statt. Die ersten 10 Platze bekamen einen Preis: Von Büchergutscheinen bis hin zu einem Foto-Shooting war alles mit dabei. Für den ersten Platz gab es eine Nikon Coolpix Kamera, die sogar unter Wasser Bilder machen kann.
Alle 41 Beiträge werden bis zu 26. Januar 2020 im Kulturzentrum am Münster ausgestellt sein.
Die Plätze 1-10 wurden im Konstanzer Anzeiger (KW 1/2020, 2. Januar) abgedruckt.

Jeder Teilnehmer bekam SEIN Titelbild mit dem Logo des Konstanzer Anzeigers

Weitere Infos unter: https://marianum-news.de/gewonnen-foto-tip-raeumt-richtig-ab

 

DRUCKFRISCH AUF DEM TISCH - PÜNKTLICH VOR WEIHNACHTEN

Heute hat die Klasse 8 den Marianumsbrief 2019 eingetütet und gleich schon angelesen.
Unser Magazin, das einmal pro Jahr erscheint, zeigt, wie bunt unser Leben am Marianum ist. Vielen Dank an alle, die sich durch Beiträge, Bilder oder Korrekturen daran beteiligt haben – allen voran danken wir unserer großartigen Chefredakteurin.

Viel Spaß beim Lesen!