Unsere Schule

Vielleicht ist es das, was unser Haus prägt:

Alles hat sein Eigenleben, aber nichts lebt nur für sich allein. Die Pforte ist ein Stück weit Angelpunkt für viele Bereiche. Sie öffnet, empfängt, vermittelt, informiert, rechnet ab, leiht aus, verabschiedet, schließt. Da die Schwestern im Hause wohnen, sich Schüler/innen und Schwestern auf Treppen und Gängen immer wieder treffen, kann man von einem Wohn- und Lebensraum sprechen. Regelmäßige „Haltepunkte“ und der Raum der Stille ermöglichen Innehalten, Atemholen, Gebet und gemeinsames Feiern. Gott und dem Menschen ist Raum gegeben.

Garten und weiträumige Anlagen um das Haus verschönern nicht nur die Landschaft, sondern liefern Obst, Gemüse, Blumen und bieten Möglichkeiten für Bewegung, Ausgleich und vielfältige Aktivitäten. Jahreszeitliche Feste, aber auch Elterntage, Klassenfeste und Grillpartys schaffen eine Atmosphäre von Vertrauen und Wärme. Die nähere Umgebung lädt ein zum Ausflüge machen, Einkaufen gehen, Ski und Fahrrad fahren, Schwimmen, Sport und angenehme Freizeitgestaltung sind möglich.

Neuigkeiten

Schwerpunkte wählen

FASTENIMPULS - ICH STELLE MEINE FÜßE AUF WEITEM RAUM – DIE KRAFT DES WANDELS

 

 

Du stellst meine Füße auf weiten Raum – Die Kraft des Wandels

Dies ist der Titel des diesjährigen Hungertuchs und der Fastenaktion am Marianum.

Jede Woche widmen wir uns einem Begriff aus dem Psalm „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“.

Hier geht es direkt zu den Aktionen.

 

HO NARRO AUS DEM MARIANUM

WINTERZAUBER RUND UMS MARIANUM

Für alle, die Sehnsucht nach "ganz normalem Schulbetrieb" haben, hier wunderschöne Bilder unserer Schule - im weißen Wunderland. Unmittelbar aufgenommen nach dem Schneefall der lezten Woche.