11.12 UHR: TÄGLICHE SCHWEIGEMINUTE

Unsere Schüler*innen und Auszubildende im Marianum werden von uns ermutigt, Fragen zu stellen, wach zu sein und interessiert an dem, was in der Welt passiert, sich mit Werten auseinanderzusetzen und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Dies gehört zu unserem Selbstverständnis, wie wir Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene in ihrer Bildung und Entwicklung stärken möchten.
Seit Montag, dem 1. Schultag seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine, sind wir in intensiven und sehr persönlichen Gesprächen mit unseren Schüler*innen und Auszubildenden.
Täglich vor der 2. großen Pause unterbrechen wir den Unterricht für eine Schweigeminute.

Vielleicht mögen auch Sie und ihr aufstehen und um 11.12 Uhr mit uns gemeinsam eine Schweigeminute teilen:

"Liebe Schüler und Schülerinnen,
liebe Auszubildende,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schwestern,
liebe Welt,

wir möchten euch und Sie - angesichts des bedrohten Friedens in Europa und der Kriege weltweit- zu einer Schweigeminute einladen.
In dieser Schweigeminute denken wir an all die Menschen, die durch Kriege getötet, verletzt werden; sich in Sicherheit bringen, aus ihrem Land fliehen müssen; Gewalt erleben, Trennungen von ihren Liebsten erfahren. Wir drücken in dieser Minute auch unsere Sehnsucht nach Frieden aus.

Wir möchten euch und Sie bitten, zu dieser Schweigeminute aufzustehen.

- Schweigeminute -

Danke."